Newsdetail

« Bildungsmesse 2016

05.12.2016

Lebensmittel mit allen Sinnen erfahren

in der Villa Schöneberg

Dieses Jahr stand in der Villa unter anderem unter dem Motto „Lebensmittel erfahren“. Wir legten Beete an, bepflanzten sie mit Kürbissen, Zucchini, Tomaten und Kartoffeln. Leider klauten uns „Irreguläre Erntehelfer“ alles. Alles? Nein, die unter der Erde heranreifenden Kartoffeln fanden sie nicht!

Innerhalb eines Nachmittags konnten Kinder und Jugendliche anhand dieses leckeren Knollengewächs mit allen Sinnen ein Lebensmittel erfahren.

Zunächst per Tastsinn der Finger und mit den Augen: Es wurde geerntet, das heißt gebuddelt und was nicht gesehen wurde musste ertastet werden. „Hier sind ganz viele, da ist ein ganzes Nest“ waren Sätze die immer wieder zu hören waren.

Dann wurden die gefundenen Kartoffeln gereinigt, das heißt abgewaschen.

Als nächstes kamen sie ins Salzwasser, wurden gekocht und damit zu Pellkartoffeln verarbeitet. Schon dabei kam der Geruchsinn zum Einsatz. „Das riecht lecker“ war bspw. eine beim Kochen geäußerte Aussage.

Der Geruchsinn, wurde weiter gefordert als die dampfenden Kartoffeln zusammen mit Salz, Butter, Crème fraîche und Käse auf dem Tisch standen.

Beim Essen dann war der Geschmackssinn gefragt. Je nach Vorliebe testeten die Kinder und Jugendliche nun die Kartoffeln mit den diversen „Beilagen“.

Eine ganz direkte, für die Großstadtkinder erstaunliche, nichtsdestoweniger leckere Erfahrung!


zurück