Newsdetail

« Lernen im P12…

20.04.2016

Das erste Peerhelperseminar im P12

Fand am Samstag, den 16.4.2016 statt

Am Samstag, 16.4.2016, fand das erste Peerhelperseminar in den Räumen des P12 im Schöneberger Norden statt. Die sieben Teilnehmer*innen sind zwischen (fast) 14 und 17 Jahre alt. Angeleitet wurde das Seminar von Hella Pergande und Veysel Caliören.

Nach einem Kennenlernspiel wurde Outreach, Mobile Jugendarbeit vorgestellt und gemeinsam wurde an folgenden Themen gearbeitet:

- Was ist ein Peerhelper?
- Welche Stärken haben die Teilnehmer*innen und wollen sie einbringen?
- Welche Aktionen und Angebote wollen wir den Kindern unterbreiten?
- Wie verhält man sich im Notfall?

In drei Gruppen recherchierten die Jugendlichen jeweils, wie mit einem bestimmten Budget eine Fahrt geplant werden könnte, bei der alle Kosten, wie beispielsweise Übernachtung, Transport, Verpflegung, gedeckt sind. Nachdem die Fernreisen nach Amsterdam oder in die Türkei sich als zu teuer herausstellten, einigte man sich in der Auswertung auf eine Ostseefahrt, die preiswert zu gestalten wäre.

Als wirkliche Profis beim Seminar traten die Jüngsten beim Seminar auf: sie haben jahrelang in der mobilen Arbeit mit Kindern die Einsätze von Peerhelpern erlebt und eine genaue Vorstellung davon.

Nach organisatorischen Informationen fand eine Feedbackrunde statt: Die jungen Menschen fanden das Seminar interessant, es hat ihnen Spaß gemacht. Allerdings gab es auch eine Kritik: beim nächsten Mal möchten sie ein gemeinsames Frühstück vorbereiten (Kekse und Tee trafen nicht ihren Geschmack).

Das wird auch dann so sein, jetzt beginnen die praktischen Einsätze auf dem Spielplatz, bei Ausflügen und Festen. Es werden noch Einzelgespräche geführt. In den nächsten Wochen können die Teilnehmer*innen Zusatzmodule wie Berufsorientierung und Umgang mit Geld besuchen, ehe im Juli wieder zu einem Tagesseminar eingeladen wird.

Bericht zum Peerhelperseminar


zurück